Psychogene Stimmstörungen

Bei vielen Stimmstörungen spielen auch die Besonderheiten der Befindlichkeit des Betroffenen und Wechselbeziehungen zwischen Persönlichkeit und Stimme eine Rolle. Bis zu einem gewissen Maße ist dies auch bei Stimmgesunden der Fall und ohne krankhafte Bedeutung. In sehr ausgeprägten Fällen spricht man von psychogener Dysphonie.

Dabei können Stresssituationen, psychische Belastungen, belastende Lebensereignisse und Fehlverarbeitung eine wesentliche Rolle spielen. Die psychogene Stimmstörung tritt meist unabhängig von der Stimmbelastung auf. Eine besondere Form ist die psychogene Aphonie, bei der die Patienten nur noch flüstern können.

Menü
Back