Neuromuskuläre Funktionsstörungen

Bei manchen neurologischen Erkrankungen kommt es zu einer Stimmstörung, beispielsweise bei Morbus Parkinson, ALS (amyotrophe Lateralsklerose), Multipler Sklerose, Schlaganfällen und anderen Hirnschädigungen. Häufig ist dann auch die Schluckfunktion betroffen. In diesen Fällen ist eine Schluckdiagnostik indiziert.

Als Therapie kommt vor allem eine Stimmtherapie in Frage, in seltenen Fällen auch eine Stimmlippen-Unterfütterung.

Menü
Back