Stimme nach OP wiederfinden

Das Leben nach einer Stimmband OP als Sängerin

Vor einem Jahr wurde ich wegen eines Ödems auf meiner Stimmband operiert. Vor der OP hat man riesen Angst davor, ob man nochmal im Leben singen kann. Wenn man immer schon gesungen hat, kann man es gar nicht vorstellen die Stimme zu verlieren.
Nach der gutgelungenen OP konnte man mit dem Aufbau der Sprech- und Gesangstimme anfangen. Ich kann mich glücklich schätzen, weil ich eine richtig tolle Expertin hatte, die sich leidenschaftlich und sehr kompetent mit der Stimmaufbau beschäftigt hat. Frau Papila aus der Stimmklinik Hamburg, die mich von Anfang an mit ihrer Warmherzigkeit nicht als Patientin sondern als Kollegin behandelt hat. Sie ist eine sehr begabte und erfolgreiche Sängerin, ein Vorbild. Persönlich kenne ich keinen anderen Menschen, der sich so mit der menschlichen Stimme auskennt und jeden Ton so beschreiben kann, damit man das auch versteht und umsetzen kann. Jede Stunde bei Ihr war sehr effektiv und unbeschreiblich produktiv.
Seit der OP ist 1 Jahr vergangen. Kaum kann ich es in Worte fassen, wie dankbar ich bin, dass Frau Papila mir geholfen hat, meine Stimme nicht nur wiederzufinden sondern noch zu verbessern. Seitdem singe ich mit viel mehr Leichtigkeit und meine Randstimme ist ebenfalls zurück.
Danke und liebe Grüße, Nora Reder

Menü
Back