Stimmbandlähmung links

„An einem Morgen im April war plötzlich aus heiterem Himmel meine Stimme weg. Nach verschiedenen Arztbesuchen kam dann die Diagnose „Stimmbandlähmung links“ – Prognose unklar. Ohne Stimme wäre ich in meinem Job praktisch berufsunfähig, eine sehr beängstigende Situation. Glücklicherweise wurde ich durch Freunde auf die Hamburger Stimmklinik aufmerksam gemacht und auf die Möglichkeit, durch „Aufspritzen“ der gelähmten Stimmlippe sofort wieder sprechen zu können – ich also nicht zum Warten verdammt war, ob ich nach 6 oder 12 Monaten (oder gar nicht mehr) wieder sprechen können würde. Meine ausführliche Mail wurde von Herrn Prof. Hess umgehend, ausführlich und sehr nett beantwortet. Das war für mich Anlass genug, nur wenige Tage später von Berlin nach Hamburg zu fahren. Nach einer ausführlichen Untersuchung in einer schönen Praxis mit modernster Technik konnten wir gleich für die nächste Woche einen ambulanten OP-Termin vereinbaren.
Dieser gestaltete sich sehr unproblematisch und in der Tat konnte ich nach der OP sofort wieder fast normal sprechen – und war abends wieder in Berlin. Klar war, dass die Aufspritzung nicht dauerhaft halten würde, da die Substanz über Monate wieder von Körper abgebaut wird. Die Hoffnung war, dass sich in der Zwischenzeit der für die Stimmlippe „zuständige“ Nerv wieder regenerieren würde. Und genau das ist bei mir geschehen! Bei einem Kontrolltermin im November konnte Herr Prof. Hess mir die freudige Botschaft mitteilen, dass der Nerv sich wieder bewegt. Zwar fühlt sich das Sprechen für mich immer noch etwas anders an, aber meine Stimme ist wieder die alte. Insofern kann ich jeder und jedem nur empfehlen in einer ähnlichen Situation sich in die kompetenten Hände von Prof. Hess, Dr. Fleischer und deren Team zu begeben.“

N. R., Berlin

Menü
Back