Logo DEUTSCHE STIMMKLINIK

Thyreoplastik

Lieber Herr Prof. Hess,
ich möchte mich bei Ihnen, Fr. Dr. Fleischer und dem gesamten Team der deutschen Stimmklinik ganz herzlich bedenken.
Während einer Odysee, in der ich mich mit Stimmproblemen (wenig belastbare, dünne, behauchte Stimme mit geringem Volumenumfang) herumgeschlagen habe, habe ich verschiedene Ärzte aufgesucht und habe die verschiedensten Diagnosen/ Erklärungen für meine Symptomatik bekommen (hypofunkt. Stimmstörung, Reflux, nächtliche „Austrocknung“ der Stimmbänder). Aber die eigentliche Ursache, eine subtotale einseitige Stimmbandparese wurde erst nach mehreren Jahren durch einen Phoniater bei mir vor Ort gefunden.
Er hat mir dann zur weiteren Behandlung die deutsche Stimmklinik empfohlen. Dieser Empfehlung bin ich zum Glück gefolgt. Nach einer ausgiebigen Untersuchung wurde mir die Durchführung einer Stimmbandunterfütterung empfohlen um zu testen, ob dies einen positiven Effekt hat. Und der Effekt war in der Tat sehr positiv. Nachdem der Effekt der Unterfütterung erwartungsgemäß nach ca. 9-10 mon nachließ wurde dann auf Ihre Empfehlung hin ein Medialisierungsthyreoplastik empfohlen. Diese ist dann dieses Jahr ambulant erfolgt. Auch hier war sowohl die Vorbereitung wie auch die Durchführung und Nachsorge sehr gut. Durch die OP wurde ein vollständiger Stimmritzenschluss erreicht, so dass ich jetzt nach der OP mit meiner Stimme sehr zufrieden bin (Stimmvolumen deutlich größer, Stimme ist nicht mehr behaucht, keine Erschöpfungserscheinungen bei längerer Stimmnutzung).
M.G. Süddeutschland
Ich bin sehr froh, dass ich der Empfehlung meines örtlichen Phoniaters gefolgt bin und den für mich weiten Weg aus Süddeutschland nach Hamburg auf mich genommen habe. Denn es ist ein klarer Vorteil, sich in einer so hochspezialisierten Klinik wie der deutschen Stimmklinik behandeln zu lassen und ich kann die Stimmklinik nur weiterempfehlen.
Menü
Back