Spasmodische Dysphonie

Ich bin seit gut einem Jahr in Behandlung der Deutschen Stimmklinik (Professor Hess, Frau Dr. Fleischer). Die Therapie erfolgt durch Botoxinjektionen über die Nase in die Stimmmuskulatur. Dank örtlicher Betäubung per Spray und der sehr sensiblen (!) Ausführung ist von der Prozedur kaum etwas zu spüren. Die stimmlösende Wirkung setzt einige Tage nach der Behandlung ein und hält gut drei Monate an. Die Therapie ist hilfreich, muss allerdings in regelmäßigen Abständen wiederholt werden.
Das Ambiente in den Räumen der Stimmklinik ist angenehm wohnlich und hat nichts von dem sonst oft einschüchternden Eindruck eines Klinikbetriebes.
Das Personal ist freundlich, Termine werden eingehalten.

Hans R., Schleswig-Holstein (Oktober 2018)

Mehr Erfahrungsberichte von Patienten finden Sie hier ….

zurück
Menü
Back