Altersstimme, Heiserkeit, Endoskopie, OP

„Das muss man hinnehmen“, „das ist das Alter“. Das sagte man mir, 79 Jahre alt, als meine Stimme zunehmend heiser, krächzend und mühsam wurde. Ich nahm es hin.

Aber dann, viele Monate später, fand ich im Internet eine Adresse: Stimmklinik Hamburg, Leitung Prof. Hess. Nach einem Anruf bekam ich schnell einen Termin zur Untersuchung und ging mit Hoffnung und Freude zur Klinik.

Ein freundliches Team empfing mich in großen, hellen und ruhigen Räumen. Nach kurzer Wartezeit begrüßte mich Prof. Hess, ein freundlicher, sehr liebenswerter und Ruhe ausstrahlender Arzt.

Er untersuchte meine Stimmbänder – völlig schmerzfrei -, erklärte mir die Videoaufzeichnung meiner Stimmbänder, stellte seine Diagnose und schilderte die Behandlung. Das alles sehr geduldig und ohne jede Hast. Er beantwortete alle meine Fragen. Voll Vertrauen, ohne jeden Zweifel oder Angst oder Bedenkzeit entschloss ich mich zur Operation.

Der Ablauf war gut organisiert und alles verlief ohne Komplikationen oder Schmerzen. Die Nachuntersuchung durch Prof. Hess bestätigte den guten Verlauf. Schon wenige Stunden nach dem Eingriff konnte mein Sohn mich abholen.

Ich kann nun wieder problemlos, klar und deutlich sprechen! Das ist eine unglaubliche Verbesserung meiner Lebensqualität, mit der ich niemals gerechnet hätte. Ich bin glücklich und Prof. Hess und seinem Team sehr dankbar. Ich hoffe, dass er noch vielen Menschen so helfen kann wie mir.

„Das muss man hinnehmen“? Nein, muss man nicht.

Ursula B., Siegen, Nordrhein-Westfalen (August 2016)

 

zurück
Menü
Back