WILLKOMMEN IN DER DEUTSCHEN STIMMKLINIK

Wir sind für Sie da
-

DEUTSCHE STIMMKLINIK
(im „Spectrum“ –
auf dem Gelände des UKE)
Martinistraße 64
20251 Hamburg
Tel.: 040 – 5 13 13 007
Fax: 040 – 5 13 13 009

kontakt@stimmklinik.de
www.stimmklinik.de

ÖFFNUNGSZEITEN
-

MO–FR: 8–17 Uhr
Weitere Termine nach Vereinbarung
  • Untersuchung mit Mikroskop
  • Zitat Patientin
  • Untersuchung mit Stirnlampe
  • Wartezimmer
  • elektroakustische Stimmuntersuchung
  • flexibles Endoskop

ÜBERBLICK ZUR DEUTSCHEN STIMMKLINIK

Die DEUTSCHE STIMMKLINIK ist mit die modernste Stimmklinik Europas und als national und international multidisziplinäres Zentrum auf alle Belange der Stimme spezialisiert. Es werden alle Arten von Störungen der Sprechstimme und der Singstimme mit modernsten computergesteuerten Videotechniken und Stimmanalyseverfahren diagnostiziert und konservativ oder phonochirurgisch behandelt – von der leichten Heiserkeit bis hin zur Stimmbandlähmung und zu gutartigen Kehlkopftumoren. Dazu stehen alle erforderlichen personellen, apparativen und räumlichen Ressourcen zur Verfügung. Der besondere Fokus gilt der Behandlung von Stimmstörungen bei Sprech- und Singberufen (Sänger, Moderatoren, Berufssprecher).

Im Bereich der stimmverbessernden Operationen gehört Prof. Hess in Deutschland und Europa zu den Stimmchirurgen mit den meisten phonomikrochirurgischen Eingriffen. Er hat in den vergangenen Jahren weit mehr als 5.000 Operationen an den Stimmlippen durchgeführt.

Die DEUTSCHE STIMMKLINIK steht für:

  • jahrzehntelange Erfahrung und Spezialisierung auf die Stimme
  • interdisziplinäre Diagnostik und Therapie
  • modernste OP-Techniken und langjährige operative Erfahrung
  • garantiert schmerzfreie Untersuchung
  • die meisten phonomikrochirurgischen Eingriffe pro Jahr
  • aktive Forschung und höchstes wissenschaftliches Niveau

Die häufigsten Beschwerden und Störungsbilder unserer Patienten:

  • Heiserkeit
  • Stimmstörung
  • Stimmbeeinträchtigung durch Rekurrensparese, Kehlkopflähmung
  • Räusperzwang
  • Globusgefühl („Frosch-im-Hals“)
  • Fremdkörpergefühl
  • Schluckbeschwerden
  • Stimmanstrengung
  • Stimmermüdung
  • laryngopharyngealer Reflux
  • Druckgefühl
  • Sprechanstrengung
  • Atemnot
  • VCD (Vocal Cord Dysfunction), ILO (Inducible Laryngeal Obstruction)
  • Stimmversagen
  • Halskitzeln
  • Einschränkung der leisen oder der lauten Stimmgebung
  • Einschränkung des Stimmumfangs
  • Schmerzen bei Stimmbelastung
  • Missempfindungen im Bereich des Kehlkopfes
  • Hustenreiz
  • Gefühl der Verschleimung
  • Gefühl der Trockenheit
  • Brennen
  • Repetitive Strain Injury (RSI)

Diagnostische Methoden

Die DEUTSCHE STIMMKLINIK verfügt über alle diagnostischen Methoden, die für eine umfassende Stimmuntersuchung nötig sind.

  • Digitale Video-Endoskopie
  • Digitale Videostroboskopie
  • Narrow Band Imaging (NBI)
  • Hochgeschwindigkeitsglottographie
  • Videokymographie
  • Elektroglottographie
  • akustische Analyse der Stimmqualität, der Tonerzeugung und der Resonanz
  • Stimmfeldmessung (voice range profile)
  • Stimmbelastungstests
  • logopädische Diagnostik
  • Spektralanalyse
  • Bestimmung der Sprechstimmlage
  • Sängerformant-Bestimmung
  • Kehlkopf-Elektromyographie (EMG, Larynx-EMG, LEMG)
  • endoskopische Schluck-Diagnostik
  • Beurteilung des paralaryngealen Muskeltonus, osteopathische Beurteilung

Therapeutische Methoden

Die DEUTSCHE STIMMKLINIK verfügt über eigene Ressourcen mit hochkompetentem und langjährig geschultem Personal zur ambulanten Behandlung der Patienten sowie über ein weitreichendes nationales und internationales Netzwerk von Therapeuten und anderen nichtmedizinischen Behandlern durch unsere vielfachen aktiven Mitgliedschaften in verschiedenen Gesellschaften (DGPP, DGHNO, ELS, IALP, CoMeT, EAV, UEP, PEVOC, DBL u.a.).

Die Patienten erhalten eine differenzierte und auf sie zugeschnittene, individuelle Beratung von den konservativen Therapiemethoden zu Atemschulung, Tongebung, Resonanzbildung, Körperhaltung, Stimm-Imaging über Osteopathie, Naturheilkunde, Logopädie und Stimmcoaching bis hin zur Phonochirurgie.

Konservative Therapieverfahren

  • Logopädie
  • Atemtherapie
  • Osteopathie (laryngeal manipulation) nach Jacob Lieberman
  • Physiotherapie / Manuelle Medizin
  • Gesangspädagogik
  • Sprecherziehung
  • Stimmcoaching
  • Naturheilverfahren
  • Tai Chi, QiGong, Traditionelle Chinesische Medizin (TCM)
  • Stimm-Tuning
  • Stimmberatung für künstlerische Stimmberufe
  • Stimmberatung für Berufssprecher (Lehrer, Moderatoren, Sprecher, Manager)
  • Rehabilitation der Sängerstimme
  • sängermedizinische Beratung (Solisten, Chorsänger)
  • stimmpädagogische und stimmhygienische Beratung

Phonochirurgie

Sollte nach Abwägung aller Befunde doch eine Operation vorgeschlagen werden, dann sind Sie bei uns in besten Händen. Unsere Expertise geben wir schon seit vielen Jahren in internationalen Kursen weiter, um auch andere Stimmärzte auf diesem Spezialgebiet der Phonochirurgie fortzubilden.

Es werden alle operativen Verfahren der Phonochirurgie angeboten.

  • Phonomikrochirurgie: In Vollnarkose können wir mit feinsten Instrumenten und unter einem Mikroskop in mehr als 25facher Vergrößerung auch kleinste Veränderungen der Stimmlippen unter Schonung des gesunden Gewebes entfernen. Mit dieser Technik können gutartige Stimmbandveränderungen (korrekter Ausdruck: Stimmlippenveränderungen) operiert werden wie z.B. Polypen, Zysten, Pseudozysten, Knötchen, Phonationsverdickungen, Epithelhyperplasien, Reinkeödeme, Stimmlippenvernarbungen, angeborene Fehlbildungen der Stimmlippen, Sulcus vocalis, Sulcus vergeture, Hämangiome, Gefäßektasien, Kontaktgranulome, Leukoplakie, Biofilmbildung
  • Office-based surgery: Seit Anbeginn unserer phonochirurgischen Tätigkeit haben wir größtes Gewicht auf die Durchführung von Eingriffen an den Stimmlippen in lokaler Betäubung gelegt. Ob Entfernung von Gewebe, Modellierung der Stimmlippen mit Implantaten, laserchirurgische Anwendungen oder Injektionen mit Medikamenten – alle heutzutage möglichen Eingriffe werden bei uns angeboten und auch in großer Zahl durchgeführt.
  • Laser: Seit vielen Jahren werden ambulante Lasereingriffe am Kehlkopf unter Verwendung des photoangiolytischen KTP-Lasers durchgeführt. Durch dünnste Glasfasern wird das bei einer Wellenlänge von 532 nm erzeugte Licht im Non-Kontaktverfahren auf das Gewebe im Kehlkopf geleitet, um so vergrößerte Blutadern und Blutschwämmchen sowie Ödeme und Papillome (sog. Warzen) bei der Larynxpapillomatose zu behandeln. In vielen Fällen reicht schon eine Dauer von ein bis zwei Minuten, um mit dem Laser einen dauerhaften Effekt zu erzielen. Diese Operationsmethode ist schmerzfrei und gut verträglich und ersetzt in vielen Fällen die Operation in Vollnarkose.
  • Unterfütterung der Stimmlippen (sog. Augmentation): Plastische Rekonstruktionen der Stimmlippen mit Gewebe-Fillern wie beispielsweise Hyaluronsäure, Calcium-Hydroxylapatit, Kollagen, Silikon und anderen biokompatiblen Implantaten haben schon bei vielen Patienten deren stimmliche Fähigkeiten signifikant verbessert. Gerade bei Stimmlippenstillstand, einseitiger Lähmung (sog. Rekurrensparese), Vocal Fold Bowing oder Volumenmangel der Stimmlippen (z.B. bei der Alterssstimme) kann mit einer Unterfütterung und damit Verlagerung der Stimmlippe zur Mitte eine oftmals erstaunliche stimmliche Verbesserung erzielt werden. Unterfütterungen führen wir ambulant unter Vollnarkose ebenso durch wie in lokaler Betäubung.
  • Medialisierungs-Thyreoplastik: Bei dieser stimmverbessernden Operation handelt es sich um eine dauerhafte Verlagerung der Stimmlippe zur Mitte durch das Einsetzen eines Implantats von außen. Für diesen Eingriff ist ein mehrtägiger stationärer Aufenthalt erforderlich.
  • Botulinumtoxin-Injektion: Bei der spasmodischen Dysphonie, einer Sonderform der fokalen Dystonie, werden bei der Stimmgebung die Kehlkopfmuskeln übermäßig und unkontrollierbar stark aktiviert. Hier können mit einer sehr feinen Nadel, ähnlich einer Akupunkturnadel, kleinste Mengen von Botulinumtoxin unter EMG-Kontrolle in den entsprechenden Muskel appliziert werden. Die Durchführung dauert wenige Minuten und hilft vielen Patienten, mit einer entkrampften Stimme wieder sprechen zu können.
  • Transgender: Als Stimmspezialisten und Phonochirurgen tragen wir in Zusammenarbeit mit dem UKE dazu bei, um bei Patientinnen und Patienten mit einer Geschlechtsdysphorie die gewünschte geschlechtsspezifische Stimmgebung zu trainieren. Im Falle des Wunsches einer dauerhaften operativen stimmlichen Veränderung von Grundtonhöhe und Adamsapfel-Korrekturen können wir mehrere phonochirurgische Verfahren anbieten.

ÜBERBLICK ZUM DEUTSCHEN STIMMZENTRUM

Das STIMMZENTRUM ist eine primäre Anlaufstelle für professionelle Berufssprecher, Schauspieler und Sänger, für Chorsänger sowie für Menschen in stimmintensiven Berufen wie beispielsweise Lehrer, Erzieher, Chorleiter u.a.m. Wer seine individuellen, stimmlichen Fähigkeiten weiterentwickeln und das eigene Stimmpotenzial ausbauen will, findet im STIMMZENTRUM professionelle Unterstützung und richtungsweisende Kompetenz für die Stimme.

Vor diesem Hintergrund stellt das STIMMZENTRUM jedem Teilnehmer ein differenziertes, individuell angepasstes Konzept von Diagnose- und Therapieformen zur Seite mit dem Ziel der Prävention und Regeneration.

Leistungen

  • Stimmentwicklung
  • Atemschulung
  • Sprecherziehung
  • stimmbezogene Osteopathie
  • Laryngeal Manipulation nach Jacob Lieberman
  • Anti-Aging für die Sprechstimme
  • Stimmhygiene
  • Lax Vox-Therapie
  • ganzheitliche Methoden
  • Vocal Coaching für klassischen Gesang und Non-Classical Singing
  • vocal crisis management
  • Unterstützung bei psychodynamischen Performance-Störungen
  • Beratung bei Bühnenangst / Lampenfieber (stage fright)
  • Beratung zu funktionalen Aspekten der Berufsstimme